HANDPANS

außergewöhnlicher Klang  | intuitive Spielweise  | schnelle & leichte Erlernbarkeit

 

Was ist eine Handpan?

Handpans sind wunderschöne Musikinstrumente, die einfach zu erlernen sind & unglaublich viel Spaß machen. Die Handpan ist ein (mehr oder weniger 😉) selbstschwingendes Instrument. Das heißt, die erzeugten Töne kommen nicht durch Saiten oder Felle zustande – das ganze Instrument schwingt und erzeugt so den Klang. Dafür schlägt man mit den Fingern, Daumen und Handflächen gegen die Klangfelder. Von dieser Spielweise leitet sich auch der Name des Instruments ab. Fürs Handpan Spielen sind keinerlei Vorkenntnisse nötig.

Verzeichnis – mit einem Klick zum Thema navigieren

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist handpan-shop-banner-1024x320.png
Große Handpan Auswahl bei uns im Gitronik Handpan Shop

Hier geht’s zu unserer Sammlung an großartigen Videos die wir für euch ausgewählt haben.

Entstehung und Produktion

Erfunden wurde das Instrument im Jahr 2000 von Felix Rohner und Sabina Schärer auf Grundlage mehrerer Instrumente, man kann z.B. in der Funktionsweise einen „Vorfahren“ der Handpan, die Steeldrum, wiedererkennen. Heute gibt es mehr als 150 Handpanbauer und alle haben ihre eigenen Versionen entwickelt. Es gibt zum Beispiel unzählige Klangfeld-Layouts, unterschiedliche Arten von verwendeten Materialien und alle möglichen Spezifikationen die für die jeweiligen Varianten einzigartig sind. Es ist jedoch nicht die einzige Bezeichnung: Pantam zum Beispiel entstand in Israel als alternative Bezeichnung für das Instrument. Auch das Wort „drum“, englisch für Trommel, findet sich oftmals in verschiedenen Namen für das Instrument wieder – zum Beispiel UFO-Drum durch die typische Form 🛸 – allerdings ist es keine Trommel und das Wort „drum“ wird hier fälschlicherweise verwendet. So finden es zumindest die Erfinder der Handpan.

Material: Handpans werden vorwiegend aus nitrierten Stahl oder Edelstahl hergestellt. Die Rostbeständigkeit und das sustainreichere Klangverhalten sowie der geringere Pflegeaufwand sind Vorteile einer Edelstahl handpan. Die Oberfläche ist glänzend metallisch.

Welche Stimmungen gibt es, worin unterscheiden sie sich und für welche sollte ich mich entscheiden?

Es gibt unzählige Stimmungen, und bei der Wahl einer Handpan kann dies überwältigend und verwirrend sein. Eine beruhigende Nachricht: Es gibt kein richtig oder falsch! Denn Handpans werden so gestimmt, dass die jeweiligen Töne harmonisch zusammenklingen. Die verschiedenen Stimmungen sind nicht einfacher oder schwerer zu erlernen, oder haben eindeutige Vor- und Nachteile: Jeder Handpan-Spieler mag bestimmte Zusammenklänge mehr als andere und hat dafür eine individuelle Begründung! Hier sind ein paar Tipps und Infos, die euch hoffentlich weiterhelfen, aber die Entscheidung ist euch überlassen.

Wollt ihr zusammen musizieren, z.B. ein Klavier-Handpan-Duett? Dann ist darauf zu achten, nach welchem Kammerton gestimmt wird. Da der überwiegende Großteil aller Instrumente, und vor allem Orchester-Instrumente, sich am Kammerton 440 Hz orientiert, macht es für solche Gelegenheiten Sinn, sich eine Handpan mit einer 440-Hertz-Stimmung anzulegen – Gitarren z.B. lassen sich aber auch auf 432 Hz umstimmen. Was „besser“ ist, ist den eigenen Präferenzen überlassen. Oft wird eine 432-Hertz-Stimmung als entspannend angesehen, während die 440-Stimmung als simpel und minimalistisch gilt. Der Unterschied zwischen beiden Frequenzen ist zwar gering, aber hörbar. Hier ist die Wahrnehmung sehr subjektiv und Ihr solltet Euch beides einmal angehört haben.

Auch die Tonarten unterscheiden sich stark: die aus der klassischen Musik Mitteleuropas bekannten Skalen sind Dur und Moll; die eine klingt hoffnungsvoll und die andere melancholisch oder geheimnisvoll. Aber diese haben auch Unterarten, und dazu gibt es noch exotische Skalen die ein ganz anderes Klangerlebnis liefern! Hier die Bekanntesten:

  • Moll (Minor), Celtic Minor / Amara, Kurd ( klingen etwas mystisch, melancholisch )
  • Dur (Major) / Sabye, Aegean ( klingen glücklich, fröhlich, voller Hoffnung )
  • Hijaz ( etwas exotisch )

Das Klangerlebnis der Hijaz-Skala ist wie eine Mischung aus Dur und Moll, diese klingt dadurch etwas mystisch. Es gibt auch andere Skalen, die jeweils eine eigene Klangatmosphäre mit sich bringen. Und die Klangatmosphäre eines Instruments ist schwer in Worten zu beschreiben!

Daher finden wir, dass ihr es am besten einordnen könnt, wenn ihr die verschiedenen Tonlagen ausprobiert. Eine Möglichkeit dafür ist uns im Ladengeschäft zu besuchen, worüber wir uns sehr freuen würden!

Stimmungen Bsp.

D-Kurd: D3/ A3, Bb3, C4, D4, E4, F4, G4, A4

D Amara: D3/ A3, C4, D4, E4, F4, G4, A4, C5

D-Celtic minor: D/ A C D E F G A C

D Sabye: D3, G3, A3, B3, C#4, D4, E4, F#4, A4

C# Kurd :C#3, G#3, A3, B3, C#4, D#4, E4, F#4, G#4

C# Amara: C#3, G#3, B3, C#4, D#4, E4, F#4, G#4, B4

C-minor, 432 Hz: C/ G, C, D, D#, F, G, G#, C

C#-minor: C#/ G#, C#, D#, E, F#, G#, A, C#

C# Kurd (432 Hz):  C#3, G#3, A3, B3, C#4, D#4, E4, F#4, G#4

C#-Annaziska, (432 Hz): C#/ G#, A, B, C#, D#, E, F#, G#

B-Celtic minor, ( 432 Hz): B/ F#, A, B, C#, D, E, F#, A, B

E-Sabye: E/ A, B, C#, D#, E, F#, G#

F# Romanian Hijaz: F#3/ C#4, D4, F4, F#4, G#4, A4, C5, C#5

F Low Pygmy: F3, G3, G#3, C4, D#4, F4, G4, G#4, C5

G# Kurd: G#3, D#4, E4, F#4, G#4, A#4, B4, C#5, D#5

F# Melodic Minor: F#3, B3, C#4, E4, F#4, G#4, A4, B4, C#5, E5


Können sich Handpans verstimmen? Ja, allerdings meist nur bei „Billig“-Instrumenten oder Importen minderer Qualität. Ursache können Stöße, Stürze oder harte Anschläge fester Gegenstände auf einem Tonfeld sein. Auch Stahl kann sich durch äußere Einflüsse bewegen und verändern. Insbesondere intensive Temparaturschwankungen und starke Anschläge beim Spielen sorgen auf Dauer für eine Veränderung der Molukularstruktur des Materials. Die Spannung der Tonfelder verändern sich. Je nach Hersteller und Verarbeitungsqualität bleibt die Stimmung bei hochwertigen Handpans i.d.R. aber mehrere Jahre stabil!

Aufbau

Das Zentrum bildet die Mitte, mit dem Grundton des Instrumentes, die sog. „Schulter“ liegt direkt außerhalb des „Zentrums“ an den Kanten. Die Klangfelder der Handpan befinden sich zumeist auf der Oberseite, mit dem Grundton im Zentrum und der pentatonischen Tonleiter zu der jeweiligen Tonart auf der „Schulter“. Außerdem ist auf der Unterseite das Klangloch, manchmal nach innen gewölbt um eine spezielle Akustik zu erzeugen. Die Klangfelder selbst bestehen aus einer Fläche mit einer Einwölbung. Auf der Schulter ist diese meist nach innen gerichtet und wird „dimple“ genannt, das zentrale Klangfeld hat eine ausstehende Wölbung, das „ding“. Die Töne sind oftmals im Zickzack-Muster angeordnet:

Die typische Zickzack-Reihenfolge für die Töne einer Handpan

Aber auch andere Layouts für die Klangfelder sind möglich: so gibt es u.a. Handpans, die zusätzliche Klangfelder auf der Unterseite haben („bottom notes“). Da sich das von einem Instrument auf das Andere stark unterscheiden kann, geben wir die Details des jeweiligen Instruments bei uns im Shop an.

Von den Steeldrums unterscheidet sich die Handpan vor allem darin, dass sie mit den Handflächen und Fingern, nicht mit Schlägeln gespielt wird. Oft wird sie durch den ähnlichen Aufbau mit der Steel Tonguedrum verwechselt, der sogenannten Zungentrommel – mehr dazu unten auf dieser Seite.

Handpan Lernen

Wenn man einmal weiß, wie die Klangfelder angeschlagen werden müssen (hier ein tolles Video vom Handpanman), ist das Lernen kein Problem – der Aufbau der Handpan ist sehr intuitiv und einfach darauf rumspielen und verschiedene Techniken ausprobieren hilft ungemein. Es gibt verschiedene Spielweisen der Handpan; manche präferieren z.B. das Instrument senkrecht zu halten, anstatt es waagerecht aufs Schoß zu legen. Kommt gerne mal zu uns ins Ladengeschäft und probiert es für euch selbst aus!

Mit ihren nur 8 oder 9 Klangfeldern+ Mittelton, die in sich gut zusammenpassen bzw. auf einander abgestimmt sind, kann wenig falsch gemacht werden und auch Anfänger können sehr schnell Rhythmen und Melodien erlernen. Durch die individuelle Spieltechnik (Druck & Geschwindigkeit des Anschlages der Klangfelder oder „Nebenbereiche“ wird u.a. das Sustain (Nachklang) bestimmt . Dieser Ausklang verleiht jeder Handpan ihren harmonischen & meditativen Klang. Es können aber auch verschiedene Töne durch Anschlagen des Korpuses sowie am Rand der Klangfelder erzeugt werden. Dieser sog.Tak, der durch Spielen der Zwischenräume erzeugt wird, bringt die umliegenden Klangfelder geringfügig zum Mitschwingen. Dies sollte allerdings nur in Maßen geschehen.

Wie pflege ich eine Handpan?

Du hast eine Handpan, und möchtest dass sie immer sauber, schön und spielbar bleibt? Das ist wichtig, und daher hier ein paar Tipps:

  • Ist deine Handpan aus Edelstahl, so ist sie rostfrei. Wische nach jedem Spielen das Instrument mit einem Mikrofaser-Tuch ab, um es zu reinigen! Wenn Fingerabdrücke entstehen, kannst du eine wachshaltige Politur verwenden, wie sie als Autopolitur erhältlich ist. Ab und an damit polieren macht dann die Fingerabdrücke weg und pflegt die Handpan.
  • Ist deine Handpan aus nitriertem Stahl, so kann Rost entstehen, und das gilt es zu vermeiden – lagere sie also nicht in feuchten Räumen, und wenn deine Hände beim Spielen schwitzen sollten, macht es Sinn Zeit in die Pflege zu investieren. Auch hier kann ein Mikrofaser-Tuch verwendet werden, und wenn doch Rost entstehen sollte, muss er weggeschliffen werden. Dies kann mühsam sein und muss schnellstmöglich erledigt werden.
  • In beiden Fällen ist lohnenswert, auch ein mit Alkohol befeuchtetes Tuch für zusätzliche Pflege zu verwenden, und das Instrument ab und zu einzuölen. Wie oft gepflegt werden muss, hängt davon ab, wie oft gespielt wird und ob Schweiß von den Händen auf die Handpan gerät. Und wie das ganze getan wird, erfahrt ihr hier beim Handpanman!

Wo kann ich eine Handpan kaufen?

Die exquisiten handgemachten Handpans sind auch hier im Shop bei uns erhältlich, aber wir empfehlen, dass ihr mal bei uns im Ladengeschäft vorbei kommt: so könnt ihr die Handpans ausprobieren und sichergehen, dass ihr die Richtige für euch findet! Dazu gibt‘s Zubehör wie Taschen und Ständer.

Handpan kaufen-Die Auswahl ist groß

Das richtige Instrument zu finden kann eine Herausforderung sein. Die Auswahl ist groß.

Eigentlich gibt es nicht richtig oder falsch , oder doch? Wichtig ist, dass es zu Dir passt !

Gerne unterstützen und begleiten wir Dich bei Deiner Entscheidung.

Du kannst bei uns in der Ausstellung ganz in Ruhe alle Handpans anspielen und Dich inspirieren lassen.

Handpan´s in unterschiedlichen Stimmungen verschiedener Hersteller erwarten Dich.



NEU  Die perfekte Reisehandpan für unterwegs!

SELA Journey Handpan 

  • Material: Edelstahl (rostfrei)
  • Farbe: Mirror finish | Gis Kurd
  • Durchmesser ca.47 cm
  • Professionell gestimmt
  • Inkl. gepolsterter Tasche mit Rucksackgarnitur
  • Die Sela Journey Handpan ist professionell und perfekt gestimmt. Durch ihre angenehme und vorteilhafte Größe, ist sie die perfekte Reise-Handpan für unterwegs. Sie besticht durch Qualität und Klang auf höchstem Niveau. Die Handpan hat eine optimale Resonanzschwingung über alle Töne hinweg. Störende metallische Klänge entstehen beim Spielen nicht. Die Töne sind hell und langanhaltend. Das Nachklingen der einzelnen Töne wird durch den Edelstahl noch verstärkt. Durch das handgeflochtene und starke Handpan Rope wird der Rand der Handpan ideal geschützt.
  • Mehr Info – hier klicken!

 

Tolle (Lehr-)Videos und Erklärungen haben wir vom Handpanman Pierre Buck für Euch gefunden!



Die Steel Tongue Drum

(Steel) Tongue Drums sind keine Handpans, haben mit ihnen aber einige Gemeinsamkeiten: Sie sind ebenfalls „selbstschwingend“, haben auch einen entspannenden Klang, und werden an ihren Klangfeldern für jeweils einen anderen Ton angeschlagen. Der wesentliche Unterschied ist: Tongue Drums werden mit Schlägeln gespielt, nicht mit Händen – und sind insofern ihren gemeinsamen Vorfahren, den Steel Drums, von der Spielweise näher. Ein weiterer Unterschied sind die Tonleitern – während Handpans auf volle, 7-tönige Tonleitern gestimmt werden, setzen die Macher der Tongue Drums oft auf pentatonische, 5-tönige Versionen dieser Tonleitern. Für ein volleres Klangangebot kommen dann einige Töne mehrmals vor, und unterscheiden sich voneinander in der Tonhöhe.

Beispiel A-Akebono-Tonleiter: E4, C5 (hohes C), B3 (tiefes B), A4 (hohes A), A3 (tiefes A), F4, C4 (tiefes C), B4 (hohes B)

Hier sind 5 verschiedene Töne, 3 davon doppelt – in einer tiefen und einer hohen Tonlage, insgesamt also 8 Klangfelder.

Der Name kommt von der Form der Klangfelder – diese erinnern, mit einer gehörigen Portion Vorstellungskraft, an Zungen (Englisch: tongue).

Und, richtig geraten, bei uns gibt’s die auch! Wir empfehlen zum Beispiel die Steel Tongue Drums von Meinl aus der Sonic Energy Serie. Dieses Modell (auf dem oberen Bild ganz links zu sehen) ist in 2 Stimmungen und 2 Farbvarianten erhältlich. Und weiterlesen für die Mini Version!


YouTube-Video zur Mini Steel Tongue Drum von MeinlDie neuen Mini Steel Tongue Drums hier Abb. und Mod. von von Meinl Sonic Energy kann jeder Musikliebhaber, Lehrer oder Klangtherapeut spielen. Diese verkleinerte Version der Standard Steel Tongue Drum ist ein handliches Instrument für endlose Spielmöglichkeiten. Von der Klangtherapie bis hin zum Klassenzimmer, Büro oder Ihrem Couchtisch – diese Trommel mit einem Durchmesser von 5,5″ kann von jedem, überall und unabhängig von dessen Können gespielt werden. Dank ihrer harmonischen Tonfolge gibt es keine falsch klingenden Töne. Der Klang ist warm und beruhigend (wie eine sanfte Steel Drum).

Kommentare sind geschlossen.